Au-Pair in Chile

Als Au Pair die chilenische Küche erleben

Weißt du schon was Chilenen am liebsten Essen?
Liebe Au-pairs in Chile! Ein sehr wichtiges Thema für die Chilenen ist das Essen. Deswegen möchte ich euch mal näher zeigen was das Land an Köstlichkeiten, Bräuche und kulinarische Einflüsse zu bieten hat. Was kommt in Chile denn eigentlich auf den Tisch? Da es ein sehr langes Land ist, gibt es viele verschiedene Gerichte, die aufgrund von Vegetation und Klima beeinflusst sind. Die chilenische Küche ist sehr herzhaft und man bekommt oftmals sehr grosszügige Portionen serviert. Auch haben sich über die Jahrzehnte verschiedene Einflüsse in der Kulinarik verfestigt. Viele Speisen haben spanische oder auch deutsche Einflüsse. So kannst du hier zum Beispiel Kuchen, Strudel und auch „pan de pascua“ (Christstollen), das auch in Chile ein beliebtes Weihnachtsgebäck ist, finden. Da Chile über bemerkenswerte 4.000 km Küste verfügt, kommen natürlich auch viel Fisch und Meeresfrüchte auf den Tisch. Jedoch darf in Südamerika das Fleisch nicht fehlen, ein ordentliches, großes „asado“ (BBQ) gehört zu jeder Familienfeier in Chile. Ich möchte euch nun vier typisch chilenische Gerichte genauer erklären:

Pastel de Choclo
Au pair newsDies ist ein wahrer Klassiker und eines der beliebtesten Gerichte in der chilenischen Küche. Pastel de Choclo ist ein Maisauflauf, der aus zwei verschiedenen Schichten besteht. Die obere Schicht ist vergleichbar mit Polenta, jedoch wird sie aus frischen Maiskörner hergestellt, dies gibt dem Auflauf eine cremige Konsistenz. Der untere Teil wird „Pino“ genannt und besteht aus Fleisch, Oliven, hart gekochtem Ei, Rosinen und Zwiebeln.

Empanadas
Au pair news1.pngHast du Empanadas schon einmal probiert? Ein sehr guter Snack für zwischendurch oder auch eine fantastische Vorspeise. Die Teigtasche ist nicht nur in Chile bekannt, sondern auch in ganz Südamerika. Es gibt zwei verschiedene Arten von Empanadas. Die „empanada frita“, also frittiert oder „empanada al horno“, also im Ofen gebacken. In Chile sind die Teigtaschen halbmondförmig und ca. 10 cm lang. Es gibt zahlreiche verschiedene Füllungen, aber die wohl bekannteste ist die „empanada de pino“. Diese wird mit Hackfleisch, Oliven, hartgekochtem Ei und Zwiebeln gefüllt. Andere Empanadas kann man mit verschiedenen Käsesorten, Meeresfrüchten oder Schinken verzehren.

Chacarero
Au pair news3.png„Chacarero“ ist ein typisches chilenisches Sandwich und besteht aus einem Brötchen, Rindfleisch, grünen Bohnen, Tomaten und aus „Aji Verde“ (grünen Chilis) und wird warm serviert. Im Time Magazin wurde Chacarero sogar als eines der besten Sandwiches der Welt beschrieben. Es gibt auch den Chacarero Italiano. Er verdankt seinen Namen der Farbkomination, die an die italienische Flagge erinnern, nämlich wegen Tomaten, Avocados und Mayonnaise.

Pebre
Au pair news4.pngZu guter Letzt „Pebre“ gehört zu jedem typischen Essen in Chile und man bekommt es mit Brot, Fleisch, Kartoffeln, etc. serviert. Dieser traditionelle leicht scharfe Kräuterdip besteht aus Koriander, Knoblauch, Olivenöl, klein geschnittenen Zwiebeln, Tomaten und Chilischoten. Geht man hier in ein Restaurant bringt der Kellner gleich als aller erstes „Pebre“, Butter und warme Brötchen.

Während deiner Zeit als Au Pair in Chile werden dir diese Gerichte ganz bestimmt über den Weg laufen. Denn nicht nur im Restaurant werden diese Speisen serviert sondern sie gehören auch zur ganz normalen Hausmannskost in einem chilenischen Haushalt. Von deiner Au Pair Gastfamilie wirst du ganz bestimmt viele neue Rezepte lernen, die du dann wieder daheim nachkochen kannst. So wird dir dein Au Pair Aufenthalt in Chile ganz bestimmt noch lange in Erinnerung bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*